Zum Inhalt springen

Joji Hattori

Joji Hattori ist Erster Gastdirigent des Wiener KammerOrchesters. 2014 bis 2018 war er auch Erster Gastdirigent des Balearischen Symphonieorchesters in Palma de Mallorca. Hattori begann seine internationale musikalische Laufbahn zunächst als Violinsolist, nachdem er 1989 den 1. Preis beim Yehudi Menuhin Violinwettbewerb gewann.

Als Dirigent wurde er 2002 beim internationalen Lorin Maazel Dirigier-Wettbewerb (New York) mit einem der Hauptpreise ausgezeichnet.
Als Gastdirigent arbeitete er bisher unter anderem mit den Wiener Symphonikern, dem Philharmonia Orchestra London, den London Mozart Players, der Slowakischen Philharmonie, den Düsseldorfer Symphonikern und vielen japanischen Sinfonieorchestern.

Mit Opern beschäftigt sich Hattori seit seinem Debüt an der Wiener Kammeroper mit Mozarts La Finta Giardiniera (2004) und dirigierte seither am New National Theatre Tokyo oder an der Wiener Staatsoper.
Neben seinen Konzertverpflichtungen ist er Präsident des Menuhin Violinwettbewerbs und betreibt in Wien das renommierte japanische Sternerestaurant SHIKI.