Zum Inhalt springen

Laura Mancusi

Laura Mancusi wurde 1998 in Wien geboren. Sie wuchs in einer österreichisch-italienischen Musikerfamilie auf. Bereits im Alter von 7 Jahren erhielt sie Klavierunterricht bei Eveline Karoh und Gesangs- sowie Blockflötenstunden in der Musikschule der Stadt Wien. Seit 2012 (bis heute) nimmt sie Klavierunterricht bei Pavlina Tcholakova.

Im Jahr 2008 wurde sie Mitglied des neu gegründeten Kinderchors der mdw, der Musikuniversität Wien. Es folgen zahlreiche Auftritte u. a. als „Brundibár“ in der gleichnamigen Oper am Theater Akzent. Im Alter von 12 Jahren schrieb sie das Libretto für die Kinderoper „Der gläserne Birnbaum“, die UA fand 2011 statt.

In der Oberstufe besuchte sie das Musikgymnasium Neustiftgasse. Dort erhielt sie Gehörbildungsunterricht und Harmonielehre. Sie war Mitglied des Kammerchors und wirkte als Musikerin in der Produktion „Pollicino“ an der Wiener Staatsoper mit. 2014 und 2015 nahm sie als Sängerin und Schauspielerin an den Jugendprojekten des „Theater an der Wien“ teil.

Nach der Matura im Jahr 2017 arbeitete Laura Mancusi als Regiehospitantin bei Philipp Krenn bei der Produktion „Pinocchio“ und Henry Mason – „Carousel“ an der Volksoper Wien und als zweite Assistentin bei Marcus Everding mit „Luisa Miller“ an der Pasinger Fabrik in München im Sommer 2018. Im gleichen Jahr arbeitete sie als Regieassistentin bei Philipp Krenn in der Produktion „Die Reise des kleinen Prinzen“ gemeinsam mit den Wiener Sängerknaben am MuTh in Wien. Im Winter 2018 leitete sie die Wiederaufnahme von La Bohème bei den Tiroler Festspielen in Erl.

Seit Oktober 2018 studiert sie Theater-, Film- und Medienwissenschaften an der Universität Wien.