Zum Inhalt springen

Stephany Peña

Die Mezzosopranistin wurde in Miami, Florida geboren. Sie hat ihr Sologesang-Masterstudium an der MUK Privatuniversität bei Uta Schwabe und den Operetten Lehrgang bei Wolfgang Dosch absolviert. Im Jahr 2012 spielte sie die Rolle der Vendedora aus Manuel de Falla’s Oper La Vida Breve bei den Marburg Sommerfestspielen (Deutschland). Im Jahr 2013 verkörperte sie die Rolle der Czipra aus der Operette Zigeunerbaron von Johann Strauss mit der Vienna International Opera Academy.

Stephany Peña war Preisträgerin bei dem von Radio Ö1 veranstalteten Fidelio Wettbewerb (2015). Im Jahr 2016 spielte sie die Rolle der Bül Bül aus der Operette Rose von Stambul von Leo Fall bei den Lehar Festspielen in Bad Ischl und die Rolle der Zenobia aus der Operette Gasparone von Carl Millöcker im TAG Theater, Wien. Beim Crested Butte Opera Studio (USA) verkörperte sie im Sommer 2018 die Rolle der Ms. Quickly aus Verdis Oper Falstaff. Im Herbst 2018 hat sie Annina in La Traviata von Giuseppe Verdi in einer Operavia-Produktion gesungen.

Im Frühjahr 2019 sang sie die Rolle der zweiten Calavera aus der Oper Frida an der Florida Grand Opera Miami (USA).

In der Saison 2019/2020 wird sie als Mitglied am Florida Grand Opera Studio (USA) unter anderem die Rollen der Suzuki aus Madame Butterfly, der Maddalena aus Rigoletto und der Donna Elvira aus Don Giovanni verkörpern.