• Das Schloss Kittsee

    Nur wenige Minuten von der Grenze der Slowakei und Ungarn entfernt liegt das Barockschloss Kittsee, welches zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Herzen des Dreiländerecks und des nördlichen Burgenlandes zählt.

  • Das Schloss Kittsee

    Nur wenige Minuten von der Grenze der Slowakei und Ungarn entfernt liegt das Barockschloss Kittsee, welches zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Herzen des Dreiländerecks und des nördlichen Burgenlandes zählt.

Anfang des 17. Jahrhunderts vom Siebenbürgener Johann Listy errichtet, wurde das Schloss in den Jahren 1730 bis 1740 von Fürst Paul Esterházy erweitert und später zu einem Barockschloss umgebaut.

Nachdem es in den 60er Jahren von der Gemeinde Kittsee er­wor­ben und später bis in die Jahre nach der Grenzöffnung als Ethnographisches Museum genutzt wurde, konnte sich das Schloss in den letzten Jahren als kulturelle Schnittstelle in den Os­ten und als Spielstätte für Veranstaltungen verschiedenster Art etablieren. Das Pannonische Fo­rum und der Kittseer Advent bilden neben dem Sommerfestival Kittsee Fix­punkte des jährlichen Kulturprogramms der Region.

Generalpartner

Sponsoren

                                   


Wir danken der Dr. Otto Michael Hatzl Privatstiftung