Zum Inhalt springen

Service & Information

Am Handy oder Tablet klicken Sie bitte den kleinen Pfeil rechts neben dem Menü „Service & Information“ um alle Punkte angezeigt zu bekommen.

Klicken Sie dazu jetzt nochmals auf den Menübutton

Das Sommerfestival Kittsee trotzt auch heuer der Pandemie und plant von 1. bis 17. Juli 2021 ein Operetten-Sonderprogramm.

Während die Kulturbranche in Österreich nach wie vor völlig stillsteht, bereitet man im Nordburgenland das allseits beliebte Open-Air-Festival vor. Um den Covid-19 Herausforderungen zu entsprechen, steht diesen Sommer vor der romantischen Kulisse des Schlosses Kittsee etwas ganz Besonderes am Programm. Geplant ist ein Streifzug durch die wichtigsten und schönsten Operetten und deren Höhepunkte. Lehár, J Strauß Sohn und Kálmán stehen dabei naturgemäß im musikalischen Mittelpunkt und entführen das Kittseer Publikum in traditionell humorvoller Weise in eine berührende Operettenwelt.

Das Solistenensemble, bestehend aus den Sopranistinnen Nathalie Peña-Comas und Juliette Khalil sowie dem Tenor Roman Pichler und dem Bariton Alexandre Beuchat, wird vom Orchester auf der Bühne begleitet, während das Ballett die Szenerie an den unvergesslichen Sommerabenden unter Sternen umspielen wird. Einmal mehr sind Regisseur Dominik am Zehnhoff Söns und sein „Pro Artes“ Team für die Gestaltung der Produktion verantwortlich, während Chefdirigent Joji Hattori als musikalischer Leiter seine treue Gefolgschaft in Kittsee erfreut. Das Bühnenbild wird erneut von Manfred Waba gestaltet. Frau Honorarvizekonsulin Prof. Birgit Sarata steht dem Festival dankenswerter Weise als Präsidentin zur Verfügung.